7. August 2013

Purple colours & Blueberries


Eeeendlich - AUFATMEN und DURCHATMEN!!!
Die Hitzefans unter Euch mögen mir verzeihen, aber ich bin sooo froh, dass die Temperaturen wieder im Normalbereich sind!

Endlich wieder kühlere Luft, man kann sich bewegen ohne sich jedes Mal halbwegs aufzulösen und man hat wieder ENERGIEN!!! So schön! 

Heute morgen: jippijippijeah, ALLE Fenster und Türen sperrangelweit offen: Durchzug! Die Temperaturen sind jetzt auch drinnen wieder erträglich. 

So weit, so gut! Jetzt wollte ich soo vieles machen, dass ich gar nicht wußte, wo anfangen :)
Meine Planung ging dann auch nicht so auf, da ich dann noch weg mußte, aber auch in den kommenden Tagen sollen die Temperaturen so bleiben ( juchhu ). Also, da ich ja auch Urlaub habe, mich gefragt, was ich denn jetzt tun möchte ( für die lästigen Pflichten hat man ja noch Zeit ).

Was Leggeres! Ich hatte noch Blaubeeren, ich hatte noch Mascarpone...






Und das, was Ihr oben seht, kam dabei raus! Ohne Rezept, einfach ein bißchen experimentiert. Man braucht ein paar Schüsseln, aber da wir ja alle über eine Spülmaschine verfügen, ist's ja nicht so schlimm.






Da ich einfach drauf los gelegt habe, hab ich jetzt kein so genaues Rezept für Euch, aber auf diese Weise kann man ja auch der eigenen Phantasie freien Lauf lassen ( oder dem Geschmack )!

Auf den Fotos seht Ihr pürierte Blaubeeren mit Zitronensaft & Zucker und Cremefine zum Schlagen - an sich schon lecker, aber mir fehlte der Pfiff!
 






Ich schlug den Mascarpone mit Zitronensaft, Milch und Zucker auf, hob das geschlagene Cremefine unter, so dass eine lockere und fluffige Masse entstandDann fiel mir ein: ich hatte noch irgendwo Cassis, mit dem ich schon so vieles machen wollte. Ab in den Keller und in den Tiefen des Weinregals gesucht. Ha, fündig!






Ich teilte die Mascarpone Creme und gab einen seehr guten Schuß vom Cassis und einen Teil der pürierten Blaubeeren hinzu ( wegen der Farbe! ) Alles probiert und für seeehr lecker befunden, genauer gesagt, ich hätte mich reinsetzen können! :)






Jetzt noch alles schichtweise in eine schöne Dessertschale: Blaubeeren, Mascarponecreme, darüber Mascarpone mit Cassis, darüber die pürierten Blaubeeren und nochmal Cassiscreme - noch dekorieren und ab in den Kühlschrank!







Dazu ein eisgekühltes Getränk und man konnte endlich mal wieder mitten am Tag die Terrasse nutzen! Füße hoch und genießen - zumindest für eine Weile :)

Rezept

500 g Blaubeeren
250 g Mascarpone
1 Flasche Cremefine zum Schlagen

Saft einer Zitrone
Zucker nach Geschmack
Bourbon Vanille Zucker, 1 P
Cassis - Likör

Zwei Drittel der Blaubeeren mit dem Saft einer halben Zitrone und 2 Tl Zucker pürieren

Cremefine mit etwas Zucker aufschlagen

Mascarpone mit dem Saft einer halben Zitrone, 1 P. Vanillezucker und Zucker nach Geschmack mit Milch aufschlagen, bis eine cremige Konsistenz entsteht.

Die Mascarponecreme zur Hälfte teilen, die eine Hälfte mit Cassis nach Geschmack und einem Teil der pürierten Blaubeeren mischen.

Alles schichtweise in ein Gefäß füllen und dekorieren.
2 Stunden kühl stellen


Guten Appetit!

Wenn Kinder mit essen, kann man gut den Cassis durch roten Traubensaft ersetzen!
 





























Die Clematis ist auf Abwegen! Sie hat sich die Blaubeersträucher als Partner gesucht :)
Da es aber farblich wunderschön aussieht, lass ich es jetzt mal so! 






Für Euch alle noch eine
schöne Woche!
Seid lieb gegrüsst,
Eure Barbara

Kommentare:

  1. Liebe Barbara,

    ach sieht das herrlich aus ... sowas würd ich jetzt auch nehmen lach.

    Was das Wetter betrifft ... ich kann Dir nur zustimmen. Sogar der Regen heute macht mir nix aus ... und sollten die Temperaturen jetzt wirklich länger zwischen 20 und 28° bleiben ... mir gerade recht. DAS sind genau meine Temperaturen ;-).

    Kreative Planung ... davon kann ich auch ein Liedchen singen. In der Zwischenzeit schreib ich mir schon Notizen im Handy und lösche das raus was erledigt ist ;-) ... damit ich bloß nix vergesse was ich versprochen habe lach.

    Danke für Deinen lieben Kommentar und ja ... ich hab eine Stickmaschine ;-).

    LG
    Mimi

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,

    vielen Dank für deinen Besuch auf meinem Blog.
    Am Dienstag fahre ich wieder nach Groningen durch Zufall.
    Dann werde ich bestimmt was kaufen :-)
    Ich finde Heidelbeeren total lecker, vor allem weil ich ein Feld
    in der Nähe habe.

    Ich wünsche dir einen schönen Abend aus dem 7ten Stock, deine Katrin

    P.S. Hast du schon mein Giveaway entdeckt?

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht lecker aus und Deine Clematis ist toll!
    Liebe Grüße,
    Markus

    AntwortenLöschen
  4. Hi Barbara,
    Anytime, It was a pleasure following your blog.I love it! You take great pictures. Also Thanks for following me back.

    Lets keep in touch
    Reana

    AntwortenLöschen