15. Oktober 2013

a little hedgehog - Baby

Familienzuwachs...
na ja, zumindest vorübergehend und er ist ein sooo Süßer!

Als ich am Sonntagabend vom Koffermarkt zurückkam, da fand ich ihn in unserem Vorgarten. Zu den Kellerfenstern ist es dort abschüssig und am Ende ein Kiesbett. 
Gott sei Dank mit hellen Kieseln, sonst hätte ich ihn vielleicht gar nicht gesehen.
Dort lag er, alle viere von sich gestreckt, eiskalt und hat kaum noch reagiert!





 

Sofort holte ich ein altes Handtuch und einen Karton und nahm ihn mit herein! Anfangs rollte er sich nicht einmal zusammen, er war dem Tod näher als dem Leben!   





Da ich noch nie ein Igelbaby gefunden hatte, setzte ich mich sofort an den PC und las darüber. Nachdem ich mich ein bißchen kundig gemacht hatte, machte ich eine Wärmflasche und legte das Igelchen mit Handtuch drunter und einem drauf in den Karton. Da war es so ca. 19.30 Uhr.

Nachdem ich es warm eingepackt hatte, las ich weiter. Katzenfutter hatte ich nicht, Fencheltee auch nicht, aber Eier und Kamillentee. Also schaute ich alle gefühlte 5 Minuten nach meinem Schützling, kochte ein Ei und setzte einen Kamillentee auf. Aber der Kleine rührte sich nicht, hatte ganz eingefallene Augen und atmete ganz angestrengt. Ich hatte wirklich Angst, dass er es nicht schafft!


 




Aber ich streichelte ihn immer wieder ganz vorsichtig und redete ihm gut zu. Mittlerweile war es 1.30! Ich mochte nicht ins Bett gehen, dazu war ich viel zu unruhig und besorgt. 

Plötzlich hörte ich ein Rascheln im Karton, als ich nachsah, hatte er seinen Platz gewechselt. Ich wertete das als ein gutes Zeichen und wartete ab.

10 Minuten später wieder ein Rascheln, wieder hatte er sich ein anderes Plätzchen gesucht und nochmal 10 Minuten später lugte sein Köpfchen über den Kartonrand und er begann, neugierig zu schnüffeln...

Ich kann euch gar nicht sagen, was mir für ein Stein vom Herzen fiel!
Ganz vorsichtig nahm ich ihn heraus, er schaute mich mit offenen Äuglein an und hatte so gar keine Angst vor mir - es war zu süß, wie sein Näschen hin und her ging und er meinen Geruch aufnahm! :)

Ich träufelte ihm mit einer Einwegspritze, die ich noch hatte 
( natürlich ohne Spitze! ) den Tee ein, er mochte ihn offensichtlich und er hatte großen Durst, als der gestillt war, schob er dann sehr energisch die Spritze mit seinen kleinen Pfötchen zur Seite! Dann zerkleinerte ich das hart gekochte Ei und tat ihm etwas davon auf eine Untertasse. Sofort machte er sich darüber her und am Ende schlief er dann beim Fressen fast schon wieder ein - es war so niedlich zu beobachten!

Ich setzte ihn wieder in seinen Karton mit neuer Wärmflasche und er war noch nicht ganz drin, da rollte er sich schon ins Handtuch und schlief den Schlaf des Gerechten und ich konnte dann um 2.30 auch beruhigt ins Bett.

Gott sei Dank habe ich montags frei, stellte mir den Wecker aber um 6, damit ich ihm wieder eine kleine Mahlzeit machen konnte. 
Er wog 184 g., also noch kein Draußengewicht.



  


Jetzt soll es hier eine alte Dame geben, die sehr viel Efahrung mit Igeln hat und ich werde morgen versuchen, sie ausfindig zu machen. Bis dahin wird er noch ein wenig gepäppelt und hat auch schon 20 g zugenommen!
Hier spricht die stolze, vorübergehende Igelmama :)
Habt ihr auch schonmal ein Igelkind gefunden und euch gekümmert? Mich würden eure Erfahrungsberichte sehr interessieren!






Natürlich waren wir gestern noch beim Tierarzt, der ihm die Zecken entfernte, ein Entwurmungsmittel gab und etwas gegen Parasiten. Dann holte ich Katzenweichfutter, was ihm hervorragend schmeckt, mit einem Tropfen Rapsöl, Wasser und Haferkleie gemischt.
Heute war er schon recht munter, wenn er denn wach war! Schlafen ist eindeutig seine Lieblingsbeschäftigung!


Theo und ich wünschen euch
einen schönen Abend,
Fortsetzung folgt :)
Liebe Grüße an euch,
eure Barbara

~~~~~~ 

Kommentare:

  1. Och,liebe Barbara,deine IgelGeschichte ist soooooooo rührend!!!!!!!!!!!!!!!!
    Ich hab noch kein Igelbaby gefunden und mit Hund könnte ich wahrscheinlich
    auch gar keins aufnehmen......leider.........
    Ich finds ganz große Klasse wie du dich um das kleine Kerlchen kümmerst!!!!
    Ich hoffe ,du findest die alte Dame wieder und der kleine Kerl schafft es
    in guten Händen zu überwintern!!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Barbara,

    du hast Großes geleistet, einfach wunderbar!
    So ein süßer Fratz...ich drücke euch weiterhin die Daumen,

    herzlichst,
    Salanda

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Barbara!
    Was für eine rührende Geschichte! Schön das es dem Igelchen besser geht!
    Da bin ich ja schon auf die Fortsetzung gespannt!;-))
    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde Igel einfach zu putzig! Mir würde es wie Dir gehen, auch ich hätte kein Auge zu getan.

    Bin gespannt wie es weiter geht.
    LG
    Annchen

    AntwortenLöschen
  5. Hej Barbara♥ Das ist ja ein süüüüsser, Dein Theo!!! Toll, wie Du Dich um ihn kümmerst!!! Ich mag Igel sehr gerne...wir haben auch immer mal wieder welche im Garten...nur unser Hundilein...ein Schäferhund...bekannt auch als Sheriff der Strasse...gggg....also...die mag NIX und niemanden...der auf 4 Beinen läuft oder mit zwei Flügeln fliegt und sich in unserem Garten mal kruz aufhalten möchte...da kennt sie nix...schadeee.....!!! Hab noch einen tollen Abend...Deine Biene♥

    AntwortenLöschen
  6. Ach herrje! Liebste Barbara, ich hab beim Mitlesen so mitgefiebert, das kannst Du mir glauben!! Bin ich froh, dass DU ihn retten konntest ♥ Hab riesigen Dank dafür! Dein Igelchen ist so niedlich...hier habe ich bislang noch kein Igelbaby gesehen. Ich hoffe, dass die Dame, die sich mit Igeln gut auskennt Dir weiterhelfen kann. Bin auch gespannt auf die Fortsetzung!! ganz liebe Grüße,
    Deine Duni

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Barbara,
    wie niedlich der Kleine ist und wie wundervoll Du Dich um ihn kümmerst!!! Was für ein großes Glück, dass Du ihn gefunden hast und wie schön, dass es ihm schon besser geht!!!
    Ich glaube, diese Begegnung ist ein ganz wunderbares Geschenk für Euch beide!
    Hab noch einen ganz wunderschönen Tag,
    Katrin

    AntwortenLöschen
  8. Oh Barbara du bist `ne Liebe!Ich hoffe das du nochmal positive Nachrichten von dem kleinen Freund berichten wirst.DANKE!!!!♥
    Liebe Grüße,Ulli

    AntwortenLöschen